Simon Groß
https://simon-gross.com

Zehn Lügen über das Alter

Endlich aufgedeckt!

Simon Groß in Ettelbrück – 1. April 2017

Am 1. April 2017 entlarvte Simon Groß erstmalig in Luxemburg öffentlich die zehn ultimativen Lügen über das Alter auf der Forever Young – Messe in Ettelbruck. Als langjähriger Direktor eines Zentrums für Altersfragen und als Wissenschaftler, Ausbilder, Trainer, Referent, Redner und Autor beschäftigt er sich bereits die Hälfte seines Lebens mit dem Bereich Alter und der (Psycho-)Gerontologie. Erst nachdem er selbst die Mitte des Lebens überschritten hat, entdeckte er die Antwort auf ein Phänomen unserer modernen Zeit: Niemals zuvor hatten so viele Menschen die Chance, ein hohes Alter zu erreichen. Aber trotzdem will niemand alt werden. Stattdessen werden wertvolle Ressourcen für eine nutzlose Anti-Aging-Industrie verschwendet.

Warum das so ist, kann Simon Groß in einem Satz erklären:

Nicht DAS Alter ist das Problem, sondern das, WAS wir über das Alter denken!

Das Luxemburger Publikum war überrascht und erheitert zugleich. Doch das kann erst der Anfang sein. Wer die Lügen über das Alter erkennt, kann  sein Leben in der zweiten Lebenshälfte deutlich verbessern. Nicht nur während dem  Vortrag. Die Entwicklung dieser Show hat übrigens eine interessante Geschichte, die auf einer persönlichen Erfahrung beruht.

Wie aus einer Diskussion eine Premiere wurde..

16265681_389105274777353_3329344867488060706_nAm 21. Januar 2017 fand im Mehrgenerationenhaus Lütten-Klein, ein Stadtteil von Rostock, eine Premiere statt. Ursprünglich sollte Simon Groß gemeinsam mit Dr. Wolfgang Nitzsche und dem anwesenden Publikum eine Diskussion unter dem Titel „Mit 66 Jahren..“ führen. Da Dr. Nietzsche, Präsident der Bürgerschaft Rostock, leider überraschend erkrankt war, wurde aus der Diskussion spontan eine Vortragsveranstaltung. Vor rund 100 Zuschauern zwischen 50 und 95 entschied sich Simon Groß, erstmalig öffentlich über die von ihm entdeckten zehn Lügen über das Alter zu sprechen und diese glaubwürdig zu widerlegen. Schließlich hatte er auf der Anreise nach Rostock seinen Koffer stehen lassen und nicht mehr viel zu verlieren. So erleichtert veranschaulichte er in seinem 45-minütigen Vortrag mitreissend, wie man Koffer und alte Hüte hinter sich lassen und neue Wege bestreiten kann.

Die Veranstaltung war zustande gekommen auf Initiaitve der früheren BAGSO-Mitarbeiterin Barbara E. Sawade, die sich in ihrer neuen Wahlheimat Rostock mit 48 000 Einwohnern über 65 für ein aktives Altern einsetzt. Das Publikum hätte es vielleicht gerne ein wenig politischer gehabt, aber ließ sich spontan auf eine humorvolle Sicht des Alters ein. Simon Groß bestätigte die begeisterte Resonanz des Publikums, dass er mit seiner Vermutung richtig liegt:

In Wahrheit erstickt die Anti-Aging-Lüge der letzten Jahrzehnte die wahren Potentiale der zweiten Lebenshälfte. 

Warum dieser Vortrag jeden bewegt?

16508903_1902162233351740_4477161107308661582_nWeil sich auch die unterschiedlichsten Biographien  und Lebensläufe in ihren Grundprinzipien ähneln. Die fortlaufende Lebenszeit bringt zwar nicht nur angenehme Erfahrungen mit sich und manch einer bleibt an der Vergangenheit hängen.

Doch das muss nicht so sein!

Auch in der zweiten Lebenshälfte entscheidet deutlich mehr die psychische Kraft, als die meisten Menschen glauben. Schnell werden bestimmte Gefühlszustände oder Motivationslöcher erst auf die angebliche Midlife Crisis und später auf das Alter geschoben. So einfach ist es nicht. Und so ernst auch nicht. Entdecken Sie Ihre Potentiale in einem unglaublichen Vortrag.

Interessiert? Schreiben Sie an kontakt@midlife.lu